Hier finden Sie Beiträge der vergangenen Zeit


Neue Boxen im Hauptstall im März 2021

Nachdem die Beschränkungen der Coronazeit in 2020 so viele Aktivitäten im Reitpark behindert haben, ist nun endlich der Startschuss zum Umbau des Hauptstalles gefallen. Durch Spenden und Fördergelder ist es gelungen, vier alte, kleinere Boxen durch drei große zu ersetzen. In den geräumigen, hellen Quartieren fühlen sich die Bewohner sehr wohl.

Nun hoffen wir, in diesem Jahr nach und nach den Umbau vorantreiben zu können. Zweckgebundene Spenden sind herzlich willkommen und tragen zu einer raschen Umsetzung bei. Interessenten können Kontakt zum 2. Vorsitzenden Dr. Frank Schöttler aufnehmen, der gerne über die Details der Renovierung Auskunft gibt.

  • C+2UzokORqq45HzPBXipug
  • 3L1jGpXoTnGRwDulsoqZiA




Ältester Reitverein Deutschlands hat die Krise gemeistert

Von Kristina Gerdesmann

14.07.2021 Lock Downs und Corona-Kontaktsperren sind überstanden

Der Reit- und Fahrverein Braunschweig blickt positiv auf die Saison und freut sich auf zwei Reitturniere

In der Coronakrise wurden nicht nur Unternehmen, Gastronomie und Einzelhandel hart getroffen, auch die Sportvereine kämpften um das Überleben. Mit dem zweiten Lock Down von November 2020 bis Mai 2021 begannen schwere Zeiten für die Reitschulbetriebe in Braunschweig. So durften im Reit- und Fahrverein Braunschweig, dem ältesten Reitverein Deutschlands, gegründet 1912, keine Reit- und Voltigierstunden mehr erteilt werden, Externe durften keinen Reitunterricht bekommen, die Ein-Pferd-ein-Betreuer-Regel wurde erneut angewendet, die es Besuchern lange untersagte, die Reitanlage zu betreten, die Betreuungszeit pro Pferd wurde strikt reduziert, Hygienemaßnahmen mit Händewaschen und Kontaktverboten der Reiter_innen mit dem Personal wurden umgesetzt. Die geplanten Lehrgänge und Turniere mussten abgesagt werden.

Schwierig war die Aufrechterhaltung der Reitschule, da viele Vereinsmitglieder ihre Verträge kündigten, die Pferde aber weiterhin versorgt und bewegt werden mussten. Die Durststrecke wurde mit Hilfe von Spenden, Fördermitteln der Stadt und des Sportbundes  sowie ehrenamtlichen Helfer_innen überstanden, für deren Unterstützung der Verein sehr dankbar ist.

Nun geht es mit dem regulären Betrieb des Reit- und Fahrvereins Braunschweig wieder bergauf. Seit Juli 2021 wird schrittweise der Reitschulbetrieb auf den vereinseigenen Pferden und auf privaten Pferden wieder aufgenommen, die Gruppengrößen und die Anzahl der Reitstunden für Einsteiger und Fortgeschrittene werden den Vorgaben der Behörden entsprechend erhöht und Interessent_innen, die lange auf eine Probestunde oder eine Longenstunde warten mussten, werden kontaktiert, um Termine zu vereinbaren. Dazu ist die Einführung eines digitalen Reitbuchs in der Erprobungsphase, das langfristig Terminabsprachen, Teilnehmerlisten auf Papier und Telefonate durch einfache Klicks auf dem Handy ersetzen soll.

Lehrgänge von unterschiedlicher Dauer und unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad externer und vereinseigener Trainer können wieder stattfinden und die Nachfrage ist riesig, da die Reitanlage am Madamenweg für Reitbegeisterte viel zu bieten hat.

Außerdem steht der Umbau des großen Innenstalls an, bei dem die Boxengröße für die Pferde erheblich ausgeweitet wird. Zu bestaunen sind bereits drei neue, moderne Boxen im Innenbereich mit ihrem großzügigen Raumangebot. Ein neues Lichtkonzept wurde zudem in den vergangenen Wochen installiert. Es verbessert die Helligkeit im Innern des großen Stalles.

Für die im August geplanten Reitturniere wurde im Juni ein neuer Sandboden auf den Außenplätzen aufgebracht, der auch gehobenen Ansprüchen des Dressur- und Springsports entspricht.

Die als Late-Entry geplanten Turniere (Turniere mit einer verkürzten Nennungsfrist) finden an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im August statt. Die Teilnehmerplätze waren sehr schnell vergeben. Alle Prüfungen sind ausgebucht. Zuschauer_innen sind nach jetzigem Kenntnisstand im Reitpark Madamenweg 96 zugelassen und der Verein freut sich auf zahlreiche Besucher_innen und Reitbegeisterte an den Turnierwochenenden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Nach momentanen Corona-Hygienebestimmungen steht sogar dem Verkauf der legendären Waffeln und anderen Köstlichkeiten nichts im Wege.

Am 14. und 15. August empfängt der Reitverein Braunschweig Dressurreiter_innen der Region zu einem Turnier mit Prüfungen der Klassen A bis Klasse S (Samstagnachmittag), der höchsten Leistungsklasse im Reitsport. Als besondere Attraktion findet die Prüfung St. Georg Special* am Sonntagnachmittag statt, die nach nationalen sowie internationalen Reglements auf der höchsten Schwierigkeitsstufe durchgeführt wird. Dressursport vom Feinsten wird geboten.

Am darauffolgenden Wochenende findet das Springturnier unter Beachtung der geltenden Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie statt. Vom 21. bis 22. August messen sich die Springreiter_innen in den Klassen A bis M*. Das M*-Springen wird voraussichtlich am Sonntagnachmittag stattfinden.

Helfer_innen für die beiden Wochenenden sind herzlich willkommen.


Dressurturnier Herbst 2020

Großer Erfolg für die Reiterinnen des RFV Braunschweig. Am Wochenende vom 24./25. Oktober fand das große Dressurturnier auf der Anlage des Madamenwegs statt. In neun Prüfungen von Klasse A bis S gab es ca. 250 Starterinnen und Starter. Die Teilnehmerinnen unseres Vereins waren sehr erfolgreich. Betriebsleiterin Sissy-Nadine Selle gewann drei Prüfungen in L** und M* (mit Figo H.) M** (mit Dr. Jingles), wurde Dritte in der Dressur Klasse S auf Dr. Jingles und Zweite in der Dressurpferdeprüfung Klasse A mit Schiller. Siegreich war ebenfalls Adriana Quangel auf Fritzantino in der Kandaren L*, in der Trensen-L belegte sie den achten Rang. Linda Wiegandt auf Starlight wurde Fünfte in derselben Prüfung. Laura Westerholt auf Novalis wurde Vierte in der der Dressurprüfung Klasse A*.

Der Reitverein bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bei allen Besucherinnen und Besuchern für die Teilnahme und die strikte Einhaltung der Corona- Hygieneregeln. Den Richterinnen Gabriele Schmidt von Arndt und Claudia Bertram und dem Richter Dieter Krull danken wir für ihren Einsatz. Allen Siegerinnen und Platzierten gratulieren wir sehr herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.



Reitabzeichenlehrgang Herbst 2020

 

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmerinnen zu ihrem bestandenen Prüfungen der jeweiligen Reitabzeichen. 15 Reiterinnen ließen sich in diversen Kategorien am 20. Oktober nach achttägigem Lehrgang bei Sissy Selle und Jessica Timmas prüfen.



Die Anmeldung für die Lehrgänge hat begonnen. Bitte bei Terminkalender den passenden Kurs aussuchen und anmelden.

 

Nach den Coronabeschränkungen hat der erste Dressur- und Springlehrgang für Schul- und Privatreiterinnen (22. bis 26.07.2020) großen Anklang gefunden. Zehn hochmotvierte Teilnehmerinnen genossen die entspannten, aber dennoch fordernden und fördernden Reitstunden in der Dressur und bei der Springgymnastik. Im Anschluss an die Praxis wurde noch gemeinsam Theorie gebüffelt, um das Erlernte für die Zukunft zu sichern. Nach getaner Arbeit erwartete die Teilnehmerinnen und Trainer ein leckeres Mittagessen, das in der gemütlichen Atmosphäre des Reiterstübchens besonders gut schmeckte. Es wurde geklönt und gelacht und so konnte jeder Tag erfolgreich und zufrieden beendet werden. Hier einige Impressionen:

e8c02f9a-66c2-49df-a50a-be1d2163a1d3
e8c02f9a-66c2-49df-a50a-be1d2163a1d3
e26e666f-04d6-4857-bf2f-814476ac7120
e26e666f-04d6-4857-bf2f-814476ac7120
IMG_6391
IMG_6391
IMG_8136
IMG_8136







Pack an! Mach mit! 2020

Im Rahmen der Aktion "Pack an! Mach mit" wurde mit Unterstützung der Dt. Reiterlichen Vereinigung die Boxenrenovierung in Angriff genommen. Hier ein Vorher-Nachher-Vergleich.














Gewinnaktion "Hilfe für Schulpferde", Juni 2020

Der Reitverein bedankt sich für 10 Schwedenschaufeln bei der Pferdeland Niedersachsen GmbH!



Die Kleinsten haben die Schaufeln gleich einmal ausprobiert.


Sissy-Nadine Selle zu Gast bei NDR1 Sportland

Radiomitschnitt

Reitschulen kämpfen um ihre Existenz

Freitag, 15. Mai 2020, 20:00 bis 20:30 Uhr


Auch den Reitsport hat die Coronoa-Krise hart getroffen.

Häufig wissen sie kaum noch, wie es weitergehen soll. Die Corona-Krise hat Reitschulen und -vereine bis ins Mark getroffen. Zwar wurden auch für den Reitsport die Auflagen in dieser Woche gelockert, Training und Unterricht sind im Außenbereich mit den entsprechenden Abstandsregeln wieder möglich. Doch der wochenlange Stillstand hat tiefe Spuren hinterlassen. Die Einnahmen sind überall massiv eingebrochen, die Kosten laufen allerdings nahezu unvermindert weiter. Die Pferde müssen gepflegt, gefüttert und bewegt werden.

Tennisschläger kann man in die Ecke stellen, Pferde nicht!

Auch die großen Profiställe hat die Krise erfasst. Zwar sind die Rücklagen hier häufig größer, die laufenden Kosten aber auch deutlich höher. Alle Turniere wurden abgesagt, Preisgelder fallen somit weg, manche Sponsoreneinnahmen ebenfalls. Darüberhinaus ist der Pferdehandel nahezu zum Erliegen gekommen. Pferdezucht, - handel und der Reitsport sind ein bedeutender Wirtschaftszweig in Niedersachsen - in der Sendung sprechen wir über die Auswirkungen der Krise und wie diese gemeistert werden soll.

Moderation und Redaktion: Jörg Schimmelpfennig


Nachruf auf Heinz Schütte (*12.01.1927  †06.05.2020), 10.05.2020

 

Der Reit- und Fahrverein Braunschweig e.V. trauert um seinen langjährigen Präsidenten (1961-2006) und Ehrenpräsidenten Heinz Schütte, der am 06. Mai 2020 im Alter von 93 Jahren verstorben ist. 

Im Jahre 1948 trat Schütte dem Verein bei, wurde 1953 in den Vorstand berufen und 1961 zum 1. Vorsitzenden gewählt. In all den Jahren ritt er aktiv und hatte immer ein oder zwei Pferde in den Stallungen des Vereins stehen. Das erste eigene Pferd „Nargil“, ein polnisches Beutepferd, kaufte er 1945 für Naturalien, pflegte den schwer verwundeten Hengst gesund und ritt ihn in den folgenden Jahren erfolgreich in den Disziplinen Military, Dressur und Springen bis zur Klasse S. 

Seit 1972 als internationaler Dressur-Richter anerkannt, wurde Heinz Schütte 1978 offizieller internationaler Richter und sodann weltweit eingesetzt. Er richtete die Olympischen Ersatzspiele 1980, die Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles, die Weltmeisterschaften 1982 und 1986 sowie fünf Europameisterschaften. Seine Richtertätigkeit führte ihn nach Amerika, Asien und Australien.

Unter seiner Leitung wurde viel Aufbauarbeit im Stall „Altewiek“ geleistet, die neue Anlage am Madamenweg 96 wurde gebaut und zahlreiche reiterliche Veranstaltungen wie Turniere, Reitertage, Hubertusjagden und Reiterbälle wurden durchgeführt. 

Seit er die Präsidentschaft seinem Nachfolger überlassen hatte, stand er als Ehrenpräsident immer wieder mit Rat und Tat zur Seite. 

Heinz Schütte war einer der bekanntesten und auch renommiertesten Dressurrichter weltweit. Der Wirtschaftsjurist, der selbst in der Vielseitigkeit, im Springen und Dressur startete, war u.a. einer der Olympia-Juroren in Los Angeles und Seoul. 

 

Goldenes Reitabzeichen für die Betriebsleiterin 

Sissy-Nadine Selle


Am  Sonntag, dem 08. März 2020, wurde unserer Betriebsleiterin Frau Sissy-Nadine Selle im Rahmen des Internationalen Reitturniers Braunschweig Classico das goldene Reitabzeichen für zehn Siege in Dressurprüfungen der Klasse S bis zum Grand Prix verliehen. Der Reit- und Fahrverein Braunschweig gratuliert seiner Cheftrainerin von ganzem Herzen und freut sich auf eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft.


Sissy-Nadine Selle mit ihrem Hobbit bei der Ehrung in der Volkswagen-Halle.


  • 02e390f4-01a2-4cf0-ac75-93a9cd33579d
  • IMG_5092

Klein, aber oho! Classico 2020


Auch unsere jungen Reiterinnen konnten am Sonntag beim Braunschweiger Classico einen großen Erfolg erzielen. Unsere Lea Schumacher mit Balou, geführt von unserer Auszubildenden Jessica Timmas, erzielte den zweiten Platz und wurde mit einem Check der Jugendförderung über 300 Euro für den Verein belohnt. Gute gemacht, Ihr Drei! Herzlichen Glückwunsch!


Die Braunschweiger Zeitung zu Besuch 

beim Reit- und Fahrverein


Lesen Sie mehr über unser Vereinsleben in

 Leben & Arbeiten in Braunschweig - Lieblingsorte in Freizeit und Beruf

 in der Braunschweiger Zeitung vom 03. März 2020 oder auf unserer Homepage unter der Rubrik Impressionen.

Cowgirl meets Biene Maja! Pferdekarneval 2020
Anders als beim Braunschweiger Karnevalsumzug am Sonntag blieben unsere Jecken am Rosenmontag trocken. Die Vorfreude war riesig und alle Reiterinnen hatten sich tolle Kostüme für sich und ihre Pferde ausgedacht. 
Das Ponyteam traf sich um 17.00 Uhr in der großen Halle und weil alle so großartig aussahen, hatte die Reitlehrerin Jessica, verkleidet als Mexikanerin, die Idee, eine Quadrille einzustudieren. So ritten Anna und Elsa, gefolgt von Wonderwoman und Hippie Horse, vor einer Indianerin und einem Cowgirl. Biene Maja alias Lea auf Balou bildete den krönenden Abschluss. 
Was für ein Spaß! Im Anschluss gab es Hot Dogs für alle. Hier einige Fotos:

  • Neueste Fotos anzeigen
  • IMG_5040
  • IMG_5035
  • IMG_5036
  • IMG_5034
  • IMG_5032
  • IMG_5037


Februar 2020: Hochmotivierende Lehrgänge 
für Jung und Alt
beim Reit- und Fahrverein Braunschweig

Während beim Dressurlehrgang von Frau Sissy Selle und Herrn Jens Graubohm erwachsene Reiterinnen von Nah und Fern mit ihren Pferden erfolgversprechend für die neue Saison in der großen Halle auf dem tollen neuen Hallenboden  trainierten, freuten sich zehn Kinder und Jugendliche über den vielseitigen Wochenendlehrgang der Auszubildenden Frau Jessica Timmas in der kleinen Halle. Neben der Theorie wurden auch Dressurtrainings und Stangengymnastik angeboten.
In der gemeinsamen Freizeit freuten sich die Teilnehmerinnen über Pizza, Kuchen und Pferdeplaudereien.
Die einhellige Meinung der Beteiligten: "Das hat Spaß gemacht! An so einem Lehrgang möchten wir wieder teilnehmen."

IMG_7053
IMG_7053
IMG_7054
IMG_7054
IMG_7058
IMG_7058
IMG_7101
IMG_7101
IMG_7099
IMG_7099
IMG_7097
IMG_7097

Regionsmeisterschaften im Drei- und Vierkampf der Reitsportverbände Aller-Oker und Harzvorland am 19.und 20.10.2019 beim Reit- und Fahrverein Braunschweig 

Am 19. und 20.10.2019 fanden in Vechelde und Braunschweig die Regionsmeisterschaften der Junioren, jungen Reiter und Reiter im Drei- und Vierkampf statt. Am Samstag starteten die teilnehmenden Mannschaften (mehr als 10 Mannschaften) aus der ehemaligen Sportregion Braunschweig, nach der Strukturreform 2018 nun Pferdesportverbände Aller-Oker und Harzvorland, zunächst auf den Sportanlagen in Vechelde mit einem 800 Meter-Lauf und 50 Meter Freistilschwimmen. Es gab Einzelwertungen und Mannschaftswertungen: Eine Mannschaft bestand aus drei bis vier Sportlern, deren Ergebnisse je nach Alter in einem Punktesystem erfasst wurden. 

 
 

Am Sonntag veranstaltete der Reit- und Fahrverein Braunschweig am Madamenweg 96 ein Dressur- und Springturnier, bei dem die Mannschaften dann in den letzten Disziplinen ihren Wettkampf fortsetzten. Das Wetter spielte mit, es blieb trocken und bei besten Bedingungen konnten die verschiedenen Disziplinen abgeprüft werden. Beim Dreikampf handelt es sich um das Laufen, Schwimmen und Dressurreiten der Klasse A, beim Vierkampf werden die ersten drei Prüfungen um eine Stilspringprüfung der Klasse E ergänzt. 

 
 

In gewohnt familiärer und professioneller Atmosphäre fand dann auf der Reitanlage am Madamenweg am Sonntag um 15.00 Uhr die Siegerehrung der Mannschaften und Einzelteilnehmer statt. 

 
 

Den Vierkampf der Junioren gewann die Mannschaft des KRV Peine I unter der Mannschaftsführung von Denise Leuwer mit Lea Sophie Dopatka, Jette Thileke und Carlotta Siegel. Den zweiten Platz erzielte ebenfalls unter der Leitung von Denise Leuwer Peine II. Auf den dritten Platz gelangte das Team Wolfenbüttel III mit der Mannschaftsführerin Carolin Meyer. 

 
 

Bei den jungen Reitern und Erwachsenen siegte die Mannschaft der Reitgemeinschaft Asse mit der Mannschaftsführerin Katkarina Steube, Platz 2 belegte das Team Wolfenbüttel I, gefolgt von Reiterhof Walkemeyer. 

 
 

Die Einzelentscheidung der Erwachsenen gewann Katja Brammertz vom Team Cremlingen III. Bei den Junioren siegte Sina Wendenburg von der RSG Asse. 

 
 

Ohne Springprüfung gewann den Dreikampf Paula Hanson aus Volkmarode. Tom Schulz aus Wolfenbüttel belegte Platz 1 als Juniorreiter. 

 

Der RFV Braunschweig gratuliert allen Siegern und Platzierten und freut sich auf zukünftige sportliche Großereignisse, die die Sportlandschaft Braunschweigs im Breitensport bereichern, so wie es dieses Wochenende unter Beweis gestellt wurde.

Unser Ponyteam war am 01.09.2019 in Hildesheim-Marienburg zum WBO Turnier und super erfolgreich

 

Dressurreiter-WB : Hannah Issler mit Tubber 6,3
E-Dressur:            Lotta Rothe mit Frieda for Gold 8,4 2.Platz
                           Viktoria Basse mit Palimero 7,7 6.Platz


Wir sagen herzlichen Glückwunsch!!!



 

Betriebsleitung

Sissy-Nadine Selle

Tel: 0531 - 84 78 28

Mobil: 0157 - 38785404


Reitstunden

Frank Marquardt

SMS / WhatsApp/IMess (Terminabsprache)

Mobil: 0160 - 96872154

Mail (nicht bei Reitstundenabsagen): 

reitstunden.rvbs@t-online.de


Büro

Marion Markmann

Tel: 0531 - 84 78 28

Fax: 0531 - 86 33 76

Mail: 

reitverein.braunschweig@t-online.de

Bürozeiten:

Dienstags, 15.00 - 18.00 Uhr
Samstags, 10.00 - 12.00 Uhr